Hört sich grammatisch nicht ganz korrekt an, aber mit 'Darts' ist die Sportart gemeint, nicht die Mehrzahl des Sportgerätes ;)

Laut Wikipedia ist Darts ein Geschicklichkeitsspiel bzw. ein Präzisionssport, bei dem mit Pfeilen (den Darts) auf eine runde Scheibe (die Dartscheibe) geworfen wird. Der Begriff Präzisionssport trifft es besser, und steht daher in derselben Kategorie wie Bogenschießen, Schießen, Curling - ja sogar auch Basketball oder auch Biathlon (zumindest teilweise). In allen diesen Sportarten spielt Genauigkeit die wesentliche Rolle. Im Darts aber spielt Athletik keine größere Rolle, was auch dazu führt, das so mancher diesen Sport nicht unbedingt als solchen anerkennt. Es gibt zwei Varianten: Steel-Dart und E-Dart. Der größte Unterschied: während Steel Dart ohne elektronische Hilfen auf (Sisal-)Boards gespielt wird, benötigt man beim E-Dart eine elektronische Dartanlage, die die Wurfergebnisse elektronisch erfasst und berechnet. Beim Steeldart übernehmen dies Menschen, die so genannten Schreiber.

Da Dart Sport im wesentlichen in Gaststätten, Pubs bzw. Kneipen gespielt wird, wird Darts auch noch als "Kneipensport" abgetan. Tatsächlich erlebt (Steel-)Darts aber besonders in Deutschland seit einigen Jahren einen echte Aufschwung, ausgelöst durch wachsende TV-Präsenz. Top Dart Turniere der PDC und PDC Europe werden mitlerweile regelmäßig in Sport1 (bzw. dessen Pay-TV Ableger Sport1+) übertragen - hier werden Einschaltquoten von bis zu 1 Mio. Zuschauer erreicht. Kein anderer Sport erreicht derzeit ein vergleichbares Wachstum. Auch Eurosport und Eurosport2 übertragen hin und wieder Dart Turniere (der BDO/WDF).